Donnerstag, 25. April 2019
 
   
 


April 19

 

Inhalt komplett weiter

 

 

 

ABO Angebote weiter


 

 

LIEBE LESERINNEN, LIEBE LESER!

 

Willkommen in der Prequel-H.O.M.E. – im Ursprung!

 

Das Gestern ist noch immer das Heute!
Es ist ein kalter Novembertag. Draußen regnet es. Der Veloce-Bote kommt mit den Druckfilmen vom Lithografen – völlig durchnässt. Wir sind in den letzten Zügen. Gestern ist es spät geworden. Heute wieder. Ich sitze vor dem Macintosh und denke über das erste Editorial nach. Ich kann den Art-Direktor nicht erreichen. Er hat kein Handy und ich starre ständig auf mein Klapp-Nokia, bis er endlich anruft. Das Tastentelefon steht auch gleich hier. Morgen ist Schluss – da muss die erste H.O.M.E. in Druck.
Liebe LeserInnen, das war ein Prequel der H.O.M.E., sozusagen der Anfang dieses Leadmagazins für smartes Wohnen und living modern life. Das war in den 90ern des vorigen Jahrhunderts, und so in etwa habe ich mich gefühlt.
Mit dieser H.O.M.E. kehren wir zu den Anfängen zurück. Der H.O.M.E.-Feature-Chef Norman Kietzmann hat acht Prequels über ganz helle Blitzmomente des Designs geschrieben. Verfasst hat er sie in der Gegenwartsform, weil dieses Gestern noch immer gegenwärtig ist. Lassen Sie sich überraschen auf dieser Zeitreise ab Seite 68.

Die Anfänge stehen in dieser H.O.M.E. im Vordergrund. Sechs bekannte Design­experten haben wir eingeladen, die besten Newcomer unter den Designern zu kuratieren. Vorgabe war, dass sie am Anfang einer großen Karriere stehen und wir noch viel von ihnen hören werden. Es ist uns eine große Freude, dass diese H.O.M.E. ihre Bühne ist und wir sie vor den Vorhang holen. Die Zukunft ist hier schon Gegenwart.

In dieser Ursprungs-H.O.M.E. haben wir zwei Marken, die jede für sich bewegt, im Fokus. Living Divani – die Möbelmarke der Familie Bestetti – feiert 50. Geburtstag. Modernität, Qualität und vor allem eine ganz eigene, aber doch familiäre Mentalität zeichnen diese feine Marke Living Divani, die seit Beginn ein Zuhause in H.O.M.E. hat, aus.

Die zweite Marke, Wittmann, begeistert mich gerade persönlich. Gefühlt war sie immer da. Die legendäre Geschichte hat sie groß gemacht, aber auch in den letzten Jahren oft schwer und unbeweglich. Doch seit drei Jahren hat die Geschichte wieder eine Zukunft in der Gegenwart. Vater der neuen Zeitmäßigkeit ist Hartmut Roehrig, der als Geschäftsführer behutsam mit neuen Designern den großen Qualitätsgeist des Hauses mit neuem Leben erfüllt hat. Mit Gestaltern wie Jaime Hayon, Monica Förster und Sebastian Herkner hat die ehrwürdige Marke eine Verjüngungskur gemacht. Das Ergebnis ist überzeugend. Ich verbeuge mich aber vor allem davor, wie es gelungen ist, der Markenseele und der Geschichte so treu zu bleiben und doch so neu zu sein.



 

 

Alexander Geringer Chefredakteur

 

 

 

Die nächste Ausgabe erscheint am 10. Mai 2019