Mittwoch, 2. Dezember 2020
 
   
 


 

November 20

 

Inhalt komplett WEITER

 

 

 

ABO Angebote weiter




Desirée Treichl-Stürgkh, Herausgeberin

Foto: Wolfgang Zajc

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

 

 

Willkommen in der „Gute Nacht“-H.O.M.E.!

 

Bevor ich mit Ihnen ins Bett steige, möchte ich Ihr Augenmerk auf unsere Stilseiten legen. Das sind die dicht gefüllten Seiten am Beginn des Hefts, die Sie in die Welt der Neuheiten im Bereich Wohnen, Küche, Bad, Schlafen und Wellness entführen. Jede Ausgabe hat einen Themenschwerpunkt, der sich wie ein roter Faden durch die Seiten zieht. In dieser Ausgabe ist er dem coolen, charman­ten und humorvollen britischen Geheimagenten James Bond gewidmet. Warum, ­fragen Sie? Erstens: Seit mehr als 50 Jahren Filmgeschichte arbeitet Agent 007 für Ihre Majestät. Zweitens: Der kommende Bond-Film ist der 25ste. Leider wurde sein Starttermin schon wieder verschoben … ursprünglich war das Datum der ­Premiere mit dieser Ausgabe gekoppelt. Schade. Und drittens: Mein liebster Agent wurde heuer 90 Jahre alt – Happy Birthday, Sean Connery!

In einer britischen Zeitung habe ich gelesen, dass es bisher 84 Bond-Girls gab – und 56 davon teilten das Bett mit dem Meisterspion. Mit dieser etwas holprigen Überleitung steuere ich Sie direkt in unsere „Gute Nacht“-Ausgabe. In der Story „Betten des Jahres“ gehen wir zwölf topaktuellen Favoriten in puncto Design und Funktion auf den Grund. Die H.O.M.E.-Redaktion stellt aber auch nachhaltige und absolut angesagte Accessoires vor. Sehr spannend und informativ ist auch die „5 Sinne“-Geschichte, in der Wissenschaftler so gut wie alle Fragen rund um den Schlaf beantworten.  

Immer mehr Betten haben auch Köpfchen – das Betthaupt wird für Designer zusehends zur Signatur der Nacht. In unserer Rubrik „Know-how“ veranschaulichen wir, wie wichtig die Dunkelheit während der Bettruhe ist: je dunkler der Raum, desto mehr Melatonin wird ausgeschüttet. Absolut zum richtigen Zeitpunkt kommt auch unsere Media-Story „Virenlos durch die Nacht“. Hier zeigen wir die Tech-Tools, die Ihre Luft sauber halten.
 
Sollten Sie nach so vielen Tipps noch immer nicht gut einschlafen können, dann gönnen Sie sich einen Wodka Martini – wahrscheinlich geschüttelt, nicht gerührt. Aber wie sagte Daniel Craig so richtig: „Do I look like I give a damn?“

In diesem Sinne: Alles Gute & viele schöne Nächte