Donnerstag, 24. April 2014
 
   
 







 

In bester Partylaune.

 

H.O.M.E.D.E.P.O.T. – die Möbelmesse der Extraklasse – feierte ihr zehnjähriges Bestehen im geschichtsträchtigen Semperdepot, dem Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien.

 



H.O.M.E.-Herausgeberin Desirée Treichl-Stürgkh führte ihren Ehemann ­Andreas Treichl (Erste Bank) durch das Semperdepot

 

Design-People

 

 

Lag’s am gefühlten Frühlingsanfang? Auffällig viele lächelnde Gesichter waren bei der diesjährigen Eröffnung der H.O.M.E.D.E.P.O.T. anzutreffen.

 

Vielleicht sorgte aber auch der gelungene Mix aus Möbeln, Technik, Lifestyle und Automobil (Lexus stellte seinen neuesten Hybrid vor) für gute Laune – oder der Blick auf viel Neues: Die Bilder des Vitra-Hauses von Herzog & de Meuron etwa waren erstmals in Österreich auf einer Messe zu sehen, ebenso die Green-Kollektion von Paola Navone für Baxter.

 

Und während man sich schnell auf den Mannerschnitten-Automaten als Spaßerfolg des Abends einigen konnte, fand jeder auf den drei Stockwerken auch sein persönliches Highlight.

 

H.O.M.E.-Herausgeberin Desirée Treichl-Stürgkh: „So viele Armaturen wie auf dieser Messe hatte ich noch nie an einem Abend in der Hand.“


 

Die Nespresso-Bar wurde zum beliebten Treffpunkt. Hell erleuchtet im Hintergrund: der Stand

von Bad-Fachmann Laufen, der den „Architektenabend“ sponserte (li)

 

Fritz Hrusa (GF Vitra), Thomas Machhörndl (Initiator und Organisator der H.O.M.E.D.E.P.O.T.)

mit Markus Grentner, der Möbelhersteller Fiam vertrat (ro)

 

Unterhaltsam Entertainer Mat Schuh plauschte mit Musiker Peter Legat (Count Basic) (ru)

 

 


 

Fotograf Hubertus Hohenlohe hielt Simona Gandolfi auch ohne seine Kamera fest (li)

 

Gastronom Oswald Schellmann („Summerstage“), Moderator Reinhard Jesionek, Stylist

Sergej Benedetter und Star-Zahnarzt Roberto Lhotka (re)

 

 


 

Billy Riedl (Manner) stieß mit Freundin Babette Kirner auf den runden Geburtstag der

H.O.M.E.D.E.P.O.T. an (li)

 

Moderatorin Carolyn Aigner und Sängerin Monika Ballwein schauten interessiert durch die

Ausstellung  (m)

 

Lisa Köstl (GF Diesel Österreich und ­Slowenien) ­bewunderte die gemeinsame ­Kollektion von

Moroso und Diesel (re)

 

 


 

Jellybeat unterhielten mit hinreißendem Elektropopsound (li)

 

Komfortable Zusammenarbeit: der lässige Stand von „Successful Living from Diesel with Moroso“ (re)